Paddeltag für Pfadis

Eine Bootsfahrt die ist lustig, …

Morgens halb zehn in Augsburg; zwanzig Pfadis mit ihren Leiterinnen stehen voller Vorfreude auf einen aufregenden Paddeltag am Bahnhof und warten auf ihren Zug, der sie zum Ammersee bringen soll. Dass sich das Warten noch etwas länger hinauszögert, wissen sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, aber das ist eben die Deutsche Bahn. Die Zeit wird genutzt um sich gegenseitig kennen zu lernen und um sich mit dem Lied vom kleinen Matrosen auf den Tag einzustimmen. Irgendwann fährt der Zug dann doch endlich los und schon bald ist der Bahnhof in Schondorf erreicht. Dort geht es erstmals aufs Wasser. Mit dem großen Schaufelraddampfer geht es nach Stegen. Dort ist es endlich soweit. Schwimmwesten und Paddel werden verteilt und die Pfadis verteilen sich auf die Kanus. Noch eine kurze Einweisung von Mike, dem Kanuguide, dann kommt der große Augenblick. Anfangs ist das Ganze noch etwas wackelig. Die meisten fragen sich, wie sie das Paddel ins Wasser halten müssen, um eine Kurve zu fahren; an Land hat sah das alles doch so einfach aus. Aber nach einigen Versuchen klappt es letztendlich und die Pfadis erobern den Ammersee. Gekonnt wird um die Badegäste und Segelboote herum manövriert. So richtig lustig wird es am anderen Ufer. Im flachen Wasser kommen die mitgebrachten Schwämme zum Einsatz. Diese werden sich gegenseitig aus dem Boot stibitzt und aus dem Wasser geangelt. Hier wird das gesamte Können der Mädchen abverlangt, denn nun bleibt keine Zeit mehr um zu überlegen, wie für welche Kurve gepaddelt werden muss. Nach einigen Runden entwickelt sich eine wilde Wasserschlacht und die wassergetränkten Schwämme fliegen nur so durch die Luft. Da bleibt keine trocken, aber das Wetter meint es ja gut und bei strahlendem Sonnenschein tut eine kleine Abkühlung wirklich gut. Nach einem rasanten Staffelwettkampf geht es wieder zurück ans Ufer. Nach dem Verladen der Boote geht es mit lautem Gesang durch den Uferwald nach Buch, von wo der Dampfer die Gruppe einmal quer über den Ammersee nach Utting bringt. Mit einem leckeren Eis endet der Pfaditag und mit dem Zug geht es zurück nach Augsburg. Bevor sich alle auf den Weg nach Hause machen, werden noch Adressen ausgetauscht und erschöpft aber glücklich geht es auf den Heimweg.

Zurück

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.


Pfadfinderinnen in Bayern - PSG Augsburg - Pfadfinderinnenschaft St. Georg - Pfadfinderin werden