Emmausgang der PSG

Am Ostermontag trotzten etwa 15 jüngere und ältere Pfadfinderinnen - zum Teil mit ihren Familienangehörigen - dem kalten Wetter und machten sich zu Fuß auf vom Bahnhof Weilheim, entlang der Ammer und über den Prälatenweg bis zum Kloster in Polling. Bei einigen besinnlichen Stationen konnten die Pilger und Pilgerinnen sich bewusst machen, dass Jesus in ihrer Mitte ist und dass Ihm alles Schwere, das ihnen auf dem Herzen liegt, überlassen werden kann. Als Zeichen dafür durfte jede „ihren“ gesammelten Stein, den sie mit kalten, harten und schweren Dingen im eigenen Leben verbunden hat, ins Wasser der Ammer werfen. Kurz vor dem Ziel riss – welch ein Ostergeschenk – der Himmel auf und es kamen die schneebedeckten Berge des Ammergebirges zum Vorschein. Nachdem es mittags dann doch noch richtig regnerisch wurde, durfte die Pilgerschar im Pfarrheim im Kloster Polling das Brot teilen und bei Tee und Suppe sich wieder aufwärmen. Ein besonderes Geschenk war die freundliche Aufnahme durch die Schwestern in Polling, in deren Klosterkapelle die abschließende Andacht gefeiert wurde. Hierbei stand Maria Magdalena als Verkünderin der Osterbotschaft im Mittelpunkt der Betrachtung. Währen des Tages vergrößerte sich die Pilgergruppe und um Ende blickten die Pfadfinderinnen mit ihren Familien auf einen schönen, bereichernden Tag zurück.

Zurück

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.


Pfadfinderinnen in Bayern - PSG Augsburg - Pfadfinderinnenschaft St. Georg - Pfadfinderin werden